Abendgebet

21.März2020

Stille
Denken Sie in der Stille an den Tag zurück. Gott weiß um Ihre
Gedanken und Gefühle.

Gebet
Gott, am Ende dieses Tages lege ich all mein Tun, meine Worte und meine Gedanken in Deine Hände. Du weißt, was hilfreich war – und was nicht. Ich lasse Dir diesen Tag und bitte
Dich: Bewahre mich, meine Lieben und alle Menschen in dieser Nacht.
Schenke Heilung den Kranken, Trost den Traurigen, Mut den Verzagten, Hoffnung den Suchenden. Berge Deine Welt in Deiner Liebe.
Im Vertrauen auf die Gemeinschaft mit allen Christinnen und Christen in Deinem Geist bete ich mit den Worten, die Jesus uns geschenkt hat:

Vaterunser
Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
dein Reich komme,
dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute
und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segensbitte
Gott, schenke mir Geborgenheit,
wie ein Haus, in das ich jederzeit kommen kann!
Du hast doch beschlossen, mich zu retten!
Ja, du bietest mir Schutz, du bist meine Burg. (Psalm 71,3)
So bewahre mich und Deine Welt in dieser Nacht,
halte Deine Hände schützend über uns
und segne uns mit dem Frieden,
der höher ist als alle unsere Vernunft,
Amen.

21. März 2020
Manfred Schwarz
236 Wörter
0 Bilder

Artikelserie

Zu dieser Artikelserie gehören weitere Artikel:

Gebete in Zeiten des Corona-VirusMittagsgebetAbendgebetMorgengebet

Das könnte Sie auch interessieren:

Autor des Artikels

Manfred Schwarz

Pfarrer

03573 / 790540
Bitte aktivieren Sie JavaScript, um dynamische Inhalte zu aktivieren.
Kirchplatz 14
01968 Senftenberg